WAS – und – WIE

WAS – der Verein tritt ein für eine menschen- und umweltverträgliche Mobilität und für eine Verringerung der Umweltbelastungen durch den Verkehr. Er setzt sich insbesondere ein:

  • für eine bezahlbare und altersgruppengerechte Mobilität, die ein Leben auf dem Lande für alle ermöglicht,
  • eine Reduzierung des motorisierten Verkehrs,
  • die sparsame Verwendung von Energie, Raum und Rohstoffen,
  • den Vorrang von umweltverträglichen Verkehrsmitteln und Energieträgern,
  • eine umweltschonende und sozialverträgliche Fahrweise.

 

WIE – Der Vereinszweck soll insbesondere erreicht werden durch:

  • kostenlose Angebote für Senioren, Bedürftige, etc. für gemeinsame Fahrten z.B. zu Apotheken, Ärzten, Banken, Behörden, Krankenhäusern, etc.,
  • die Verstärkung des innerörtlichen Miteinanders (z.B. durch die Schaffung von Haltepunkten für Mitfahrgelegenheiten),
  • die Organisation einer gemeinschaftlichen Nutzung von Kraftfahrzeugen und E-Mobilen, durch CarSharing, Peer-to-Peer-CarSharing und Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten,
  • sowie die gemeinschaftliche Nutzung von (elektrischen) Zwei- und Lastenrädern,
  • die Förderung der Entwicklung von alternativen Verkehrskonzepten,
  • Öffentlichkeitsarbeit, Informationen und Initiativen.